Ihre Hebamme begeleitet Sie durch dick und dünn – wortwörtlich. Gerade bei der ersten Schwangerschaft sind viele Mütter nervös und verunsichert, ob man alles richtig macht. Ausgebildete Hebammen sind in dieser Zeit die beste Ansprechpartnerin auf dem Weg zur Geburt. Wenn Sie Ihrer Hebamme danke sagen wollen, finden Sie hier Anregungen und Ideen. Sie wird sich sicherlich darüber freuen.

Hebamme mit Mutter und Neugeborenen auf der Couch
Eine Hebamme kann die größte Unterstützung während Schwangeschaft und Geburt sein. Sagen Sie Danke!

Ideen und Formulierungen

Liebe XY,
du hast "unsere" Schwangerschaft mit allen Höheflügen und Tiefpunkten, mit allen Schmerzen und Sorgen von Anfang an miterlebt und begleitet. Deine liebevolle und tatkräftige Hilfe, dein Humor und dein Sachverstand haben uns Eltern-Anfängern undendlich unterstützt. Wir danken dir für deine wunderbare Begleitung vor und nach der Geburt!"

„Liebe XY,
man sagt, die Geburt eines Babys ist ein kleines Wunder. Doch es ist gleichzeitig auch ein hartes Stück Arbeit für alle Beteiligten! Obwohl die Geburt so lange gedauert hat, warst du von Anfang bis Ende dabei. Du hattest die ganze Zeit eine positive Einstellung und fandest immer die richtigen Worte, um mir Mut zuzusprechen und mir die Geburt zu erleichtern. Danke für deine Mitarbeit an unserem ganz persönlichen Wunder!“

„Liebe XY,
was hätten wir während der Schwangerschaft und kurz nach der Geburt unseres Babys nur ohne deine vielen Tipps, Hausmittel und aufmunternden Worte getan? Du warst uns eine unbezahlbare Begleiterin auf unserem Weg als Eltern. Dafür können wir uns gar nicht genug bedanken!“


„Liebe XY,
als die Geburt besonders schwierig wurde, warst du unser rettender Engel! Vielen Dank für deine Anfeuerungsrufe, für dein Lachen im richtigen Moment, für dein fachmännisches Zupacken und für die Tränchen, die dir beim Anblick unseres Babys in den Augen standen!“

 

Foto:     Jaimie Duplass / Shutterstock.com